OP-COM Interface

Das OP-COM Diagnosesystem besteht aus einem Spezialinterface für den Anschluss an das Fahrzeug und der Software OP-COM. Mit dieser Ausstattung sind Sie in der Lage, viele Diagnosefunktionen zu verwenden und Istwerte der Fahrzeuge auszulesen.

?

USB Interface

Standard USB-Anschluss für flexible Verwendung. Funktioniert mit allen Windows-Systemen, auch 64-Bit.

?

Übersichtliche Software

Intuitive und touchscreen-fähige Oberfläche

?

Alle Kommunikationsstandards

ISO-9141-2, KW81, KW82, KWP2000, CAN-Low, CAN-Mid, CAN-High, CH-CAN.

Versionsübersicht

Die Basic-Versionen sind in fünf Unterversionen aufgeteilt: Basic-A, Basic-B, Basic-C, Basic-D, Basic-E. Hintergrund dieser Aufteilung war die erhöhte Anfrage von privaten Endverbrauchern, welche an ihren Fahrzeugen selbst Hand anlegen und auslesen wollten. Aus diesem Grund haben wir die OP-COM Basic-Versionen ins Leben gerufen. Die Basic Software-Versionen haben keinerlei Einschränkungen –  lediglich, dass sie nur bestimmte Fahrzeuge unterstützen. Diese jedoch in vollem Umfang. Welche Fahrzeuge von der jeweiligen Version unterstützt werden, ersehen Sie in der Beschreibung der OP-COM Basic-Versionen A, B, C, D, oder E. Die OP-COM Basic Versionen empfehlen wir ausschließlich für Endverbraucher, da für diese Systeme nur e-Mail Support und unser OP-COM Wiki als Hilfestellung zur Verfügung stehen –  jedoch KEIN Telefon- oder Livesupport. Finden Sie jetzt das passende OP-COM Diagnose-System für Ihre Verwendungszwecke!

Über das Interface

Das OP-COM V2 USB-Interface ist ein intelligenter Multiplexer, welcher mehrere Protokolle untertützt und automatisch erkennt, sowie die zu verwendenden Pins automatisch schaltet.

Zusätzlich stehen weitere spezielle Funktionen wie z.B. das Zurücksetzen der Lambdasondenparameter,  das Anpassen von Schlüsseln mit Funkfernsteuerungen für Zentralverriegelungssysteme und Diebstahlwarnanlagen, Diesel-Partikelfilter-Regenerierung und viele weitere zur Verfügung. Mit OP-COM können Sie die Opel-Wegfahrsperrsysteme der Immobilisier-I., II., III und der IV. Generation problemlos umprogrammieren. Hierzu benötigen Sie den Fahrzeug-Sicherheitscode aus dem Car-Pass.

Es werden sämtliche Opel-Fahrzeuge unterstützt, die den Kommunikationsstandards ISO-9141-2, KW81, KW82 und KWP2000 (ISO-14230) entsprechen. Das Auslesen der Daten bei neueren Fahrzeugen mittels CAN-BUS Kommunikation ist ebenfalls problemlos möglich.

OP-COM verwendet original Fehlertexte und ist leicht zu bedienen. Das System wird ständig weiterentwickelt und ist somit immer auf dem neuesten Stand. Auch CAN-BUS Fahrzeuge werden unterstützt. Es erscheinen regelmässig Updates. Diese werden auf unserer Homepage bereitgestellt und sind vorerst kostenfrei. OP-COM ist derzeit die einzige Preis/Leistungs-Alternative neben den original Opel-Systemen TECH-I, TECH-II, GM-MDI-I, und GM-MDI-II.

FAQ

Welche Standards werden unterstützt?

Es werden sämtliche Opel-Fahrzeuge unterstützt, die den Kommunikationsstandards ISO-9141-2, KW81, KW82 und KWP2000 (ISO-14230) entsprechen. Das Auslesen der Daten bei neueren Fahrzeugen mittels CAN-BUS Kommunikation ist ebenfalls problemlos möglich. Das OP-COM V2 USB-Interface ist ein intelligenter Multiplexer, welcher die oben genannte Protokolle unterstützt und automatisch erkennt, sowie die zu verwendenden Pins automatisch schaltet. Ältere Fahrzeuge, die noch keinen CAN-Bus unterstützen, verwenden am OBD-II – Anschluss die folgenden PINs zur Kommunikation: 3, 7, 8, 12. Bei neueren Fahrzeugen, die bereits die CAN-BUS- Diagnose unterstützen, finden diese an mehreren Leitungen bzw. Leitungs-Paaren statt. Hier unterscheiden wir zwischen: SW-CAN, MS-CAN, HS-CAN, CH-CAN

  SW-CAN, Single Wire CAN-Bus, oder Einleitung CAN-BUS. Niedriger Geschwindigkeits CAN-BUS mit 33,3 kb/s verwendet Pin 1 am OBD-II- Anschluss. Alle anderen, wie MS-CAN, HS-CAN, und CH-CAN, benutzen zwei Leitungen.
  MS-CAN, Middle Speed CAN-Bus oder mittlere Geschwindigkeits CAN-Bus Leitung. In der Regel 95 kb/s. Dort sind Klima-Systeme und das  Infotainment angeschlossen. Hier werden Pin 3 und Pin 11 am OBD-II Anschluss benutzt.
  HS-CAN, High-Speed CAN-Bus oder Hochgeschwindigkeits CAN-Bus Leitung. Hier werden Geschwindigkeiten bis 500 kb/s übertragen. Verwendet werden diese Leitungen von Steuerungssystemen, wie z.B. Nockenwellengeber, Kurbelwellengeber, Motor, Automatikgetriebe, ABS/ESP, usw. Benutzt werden hier Pin 6 und Pin 14 am OBD-II Anschluss.
  CH-CAN, Chassis CAN-Bus oder Karosserie CAN-Bus Leitung. Hier werden Geschwindigkeiten bis 500 kb/s übertragen. Verwendet werden diese Leitungen von Steuerungs-Systemen, wie z.B. IMU, SAS, SADS. Benutzt werden hier Pin 12 und Pin 13 am OBD-II Anschluss.
Was sind die Unterschiede zwischen Profi und Advanced?

Das OP-COM Advanced System wurde speziell für Anwender entwickelt, die oft wieder gebrauchte Steuergeräte in Opel-Fahrzeugen verbauen. Mit dem OP-COM Advanced System sind Sie in der Lage, selbst an neueren Fahrzeugen Sicherheits-Codes auszulesen, und dies an vielen Opel Steuergeräten, wie z.B. Motorsteuergeräte, Karosseriesteuergeräte, Kombiinstrumente, EHU Radios, Grafik-, Color- und Multi-Infodisplays. An welchen Steuergeräten Sie diese Funktion anwenden können, finden Sie unter ‚Service Dokumentation‘ in einem PDF-Dokument zum Nachlesen. Selbst aus EEPROM-Inhalten können Sie die Security-Code auslesen, damit das nicht abgemeldete Steuergerät zurückgesetzt werden kan. Somit sind Sie in der Lage, nicht abgemeldete Opel Komponenten nachträglich abzumelden und/oder jeweilige Kilometerstände in gebrauchte Motorsteuergeräte zu schreiben, damit diese mit dem Stand des Kombiinstruments und somit der tatsächlichem Laufleistung übereinstimmen.

Welche rechtlichen Einschränkungen gibt es?

Die ausufernden Manipulationen an Tachometern und der daraus resultierende öffentliche Druck, machten die Schaffung eines Gesetzes notwendig, welches Wegstreckenzählermanipulationen unter Strafe stellt: Mit dem §22b StVG wurde dieses Gesetz geschaffen. Kerngedanke des Gesetzes ist es, den Verbraucher beim Kauf eines Fahrzeuges vor einem Betrug zu schützen. Nachdem seit Einführung des Gesetzes Rechtsunsicherheit darüber geherrscht hatte, ob Reparaturen an Tachometern und dazu benötigte Software illegal ist, hat das Bundesverfassungsgericht jetzt für Klarheit gesorgt : Software für Reparatur, Justierung oder Wiederherstellung des originalen Kilometerstandes ist legal.

Zitat:

Dem Gesetzgeber kam es bei der Schaffung des § 22 b Abs. 1 Nr. 1 StVG nicht darauf an, jegliche Formen des Einwirkens auf Wegstreckenzähler, etwa zum Zwecke der Justierung oder Reparatur, unter Strafe zu stellen. Die Strafnorm zielt vielmehr auf die vorbeugende Bekämpfung betrügerischer Täuschungen über die tatsächliche Laufleistung von Kraftfahrzeugen im Bereich des Gebrauchtwagenhandels. Ein Verfälschen ist demgegenüber nicht gegeben, wenn auf den Wegstreckenzähler zu Zwecken der Reparatur, Justierung, Konvertierung oder Datenrestauration eingewirkt wird, weil diese Handlungen auf die Gewährleistung oder Wiederherstellung der ordnungsgemäßen Funktionsfähigkeit des Wegstreckenzählers, also auf die Anzeige der tatsächlichen Laufleistung des Kraftfahrzeugs, abzielen.

Aktenzeichen: – 2 BvR 1589/05 –

www.bundesverfassungsgericht.de

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, das wir eine Diagnose- und Reparatursoftware vertreiben und distanzieren uns vor jeglichem Missbrauch. Manipulationen an Wegstreckenzählern zum Zwecke des Betrugs sind weiterhin strafbar, gemäss §22b StVG.

Welche Fahrzeuge sind in der Basic-Version enthalten?

Die Basic-Versionen sind auf folgende Fahrzeuge zutreffend:

Basic-Version Astra: Astra-F, Astra-G, Astra-H, Astra-J, Cascada, Kadett-E, Zafira-A, Zafira-B, Zafira-C

Basic-Version Vectra: Ampera, Calibra, GT, Insignia, Omega-A, Omega-B, Vectra-C/Signum, Speedster/VX220, Vectra-A, Vectra-B

Basic-Version Corsa: Adam, Agila-A, Agila-B, Combo-C, Combo-D, Corsa-A, Corsa-B, Corsa-C, Corsa-D, Meriva, Meriva-B, Tigra-A, Tigra-B

Basic-Version Nutzfahrzeuge: Ampera, Antara, Captiva, Combo-C, Combo-D, Frontera-A, Frontera-B, GT, Mokka, Movano, Movano-B, Speedster/VX220, Vivaro, Vivaro (PH3)

Basic-Version CAN: Adam, Ampera, Antara, Astra-H, Astra-J, Captiva, Cascada, Corsa-D, GT, Insignia, Meriva-B, Mokka, Signum, Vectra-C, Zafira-B, Zafira-C

Sind Updates enthalten?

Alle originalen OP-COM Diagnose-Systeme erhalten regelmäßig und kostenlos neue Software-Updates.

Welche Version ist richtig für mich?

Gerne beraten wir Sie vor dem Kauf über die, für Sie passende Version des OP-COM Systems!